Irish Red Setter | PARTNER HUND Magazin

Irish Red Setter

Wie der Name schon sagt, wird das Aussehen des Irish Red Setter von seinem kastanienroten Fell bestimmt. Erfahren Sie im Steckbrief alles zu Verhalten, Charakter, Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis, Erziehung und Pflege der Hunderasse Irish Red Setter.
 
© Thomas Brodmann / animals-digital.de
Der Irische Red Setter kommt aus Irland und wurde dort als Jagd-Gebrauchshund gezüchtet.

Irish Red Setter

Widerristhöhe: 55 bis 67 cm
Gewicht: 27 bis 32 Kilo
Alter: 15 Jahre
Ursprungsland: Irland
Fell: kurz bis mittellang
früher: Jagd- und Familienhund
 
  • Bewegungsdrang: hoch
  • Erziehungsaufwand: mittel
  • Pflegeaufwand: mittel
  • Zeitaufwand: hoch
  • Klassifikation: FCI Gruppe 7: Vorstehhunde. Sektion 2: Britische und Irische Vorstehhunde
Der Irische Red Setter kommt aus Irland und wurde dort als Jagd-Gebrauchshund gezüchtet. Er soll von rot-weißen Settern und anderen einheimischen roten Hunden abstammen. Manche Experten vermuten aber auch Pointer und Spaniel unter seinen Vorfahren. 1882 wurde der Irish Red Setter Club gegründet, der die Zucht der Rasse förderdern sollte und 1886 den Rassestandard festschrieb.

Allgemeines Erscheinungsbild

Wie der Name schon sagt, wird das Aussehen des Irish Red Setter von seinem kastanienroten Fell bestimmt, das bei manchen Exemplaren durch einen Hauch von Weiß  an Brust und Stirn ergänzt wird. Das Fell kann kurz bis mittellang ausfallen. Ansonsten ist der Irish Red Setter ein großer, athletischer und sehr eleganter Hund, der große Aktivität ausstrahlt und ständig in Bewegung ist.

Verhalten und Charakter

Erlaubt man dem Irish Red Setter, sich draußen zu entfalten, dann kann er problemlos im Haus als Familienhund gehalten werden. Als Wachhund ist er hingegen kaum geeignet: Er begegnet allen Menschen zunächst freundlich. Er wird seinen Menschen treu ergeben sein, sich sehr gefügig zeigen und sehr sensibel auf die Stimmung seiner Besitzer reagieren – was manchmal auch bis zur Nervosität gehen kann. Eine herausragende Eigenschaft dieser Rasse ist das heißblütige Temperament: Der Irish Setter vermittelt manchmal den Eindruck, dass er trotz stundenlangem Spielen, Laufen, Schmusen niemals eine Pause braucht.

Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis

Sein Platz ist draußen im freien Feld, hier fühlt er sich am wohlsten, hier läuft er zur Höchstform auf. Der Irish Red Setter braucht sehr viel Auslauf, ideal wären täglich etwa drei Stunden. Es bietet sich an, Hundesport mit ihm zu betreiben und eine Begleithundprüfung abzulegen. Auch eine Suchhundausbildung ist für den Irish Red Setter eine großartige Alternative, denn er verfügt über einen besonders feinen Geruchssinn.

Erziehung

Das Wichtigste bei der Erziehung eines Irish Red Setters ist, dass man sehr früh damit beginnt. Dieser sensible Hund braucht klare Vorgaben von seinem Rudelführer, um sich wohlzufühlen. Weil er aber zur Nervosität neigt, muss man bei der Erziehung besonders feinfühlig vorgehen. Diese sollte jedoch gefestigt sein, bevor er seinen Jagdtrieb entdeckt. Der Irish Red Setter ist aber kein Hund, der mit seinem Menschen Machtspiele spielen will, der Gehorsam liegt ihm im Blut.

Pflege

Sein Fell muss regelmäßig gekämmt werden. Die Behänge am Bauch und an der Rute erfordern zusätzliche Pflege mit einem langzahnigen Kamm.

Krankheitsanfälligkeit / Häufige Krankheiten

CLAD, früher unter dem Namen Canine Granulocytopathy bekannt, ist eine Erbkrankheit, die u.a. beim Irish Red Setter vorkommt. Sie führt zu einer starken Infektionsanfälligkeit. Infizierte Welpen sind häufig von Geburt an sehr klein.

Hätten Sie's gewusst

Der Name "Setter" leitet sich vom englischen Verb "to set" ab. Das bedeutet so viel wie "hinstellen" oder "abstellen". Tatsächlich dressierte man diesen Hund früher darauf, sich vor dem Wild niederzulegen, damit der Jäger freies Schussfeld hatte oder die Beute (und Hund) mit dem Netz des Jägers bedeckt werden konnte.


Hier erhalten Sie weitere Informationen zu einzelnen Hunderassen sowie Adressen von eingetragenen VDH-Züchtern.

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)
Geschäftsstelle
Westfalendamm 174
44141 Dortmund
Deutschland
Tel.: 02 31 56 50 00
Fax: 02 31 59 24 40
E-Mail: info@vdh.de
Internet: www.vdh.de

VDH-MITGLIEDSVEREINE

Irish-Setter-Club Deutschland e.V.
Monika Tack
Hauptstr. 6
22929 Rausdorf, Deutschland
Tel.: 04 15 46 04 39
Internet: www.irish-setter-club.de

Verein für Pointer und Setter e.V.
Gaby Dergewitz
An der Lehmkuhl 8
25853 Bohmstedt, Deutschland
Tel.: 0 46 71 94 34 57
Fax: 0 46 71 94 34 57
E-Mail: geschaeftsstelle@pointer-und-setter.de
Internet: www.pointer-und-setter.de
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren