Hundeernährung

Das richtige Futter

Hund ist nicht gleich Hund: Nicht nur beim Aussehen, sondern auch bei der Frage, was gefüttert wird. Damit ein Hund – egal, ob sensibel oder robust – glücklich leben kann, braucht er eine bedürfnisgerechte Ernährung. Hier gibt's Ernährungstipps für jede Hundegröße. Und was ist für den Hund giftig? Denn der Vierbeiner sollte/darf nicht alles fressen. Zudem kann eine Diät bei vielen Krankheiten helfen, manchmal ist aber eine spezielle Ernährung notwendig. Und Leistungs- & Sporthunde müssen mehr Futter erhalten als ein älterer Hund. Außerdem gibt es leckere Rezepte, die man selbst zu bereiten kann. Lesen Sie hier alles Wichtige, was sie zur Ernährung Ihres Hundes wissen müssen!

Der Hundefutter-Test

Der Hundefutter-Test

Hunde sind für viele Menschen unverzichtbare Gefährten. Sie schenken ihren Besitzern viele unvergessliche Momente und aktive Jahre in bester Gesellschaft. Damit nicht nur Sie von der Mensch-Hund-Partnerschaft profitieren, sondern Ihr Vierbeiner ein zufriedenes und artgerechtes Leben führen kann, müssen Sie entsprechende Bedingungen schaffen und sich mit den Ansprüchen der Tiere auseinandersetzen. Wir haben einige Tipps und Empfehlungen zusammengestellt, die es erleichtern sollen, Hunden ein glückliches Dasein zu ermöglichen. weiter >

Hundefutter für Fleischfresser

Das richtige Futter für aktive Fleischfresser

Der Hund, wie die meisten Halter bereits wissen, ist ein direkter Nachfahre des wildlebenden Wolfs. Das Tier, das seit geraumer Zeit auch in deutsche Wälder zurückkehrt, ist allerdings alles andere als ein getreideliebender Zeitgenosse. So ist auch der Verdauungstrakt eines Hundes im Prinzip nicht dafür ausgelegt, Getreide zu verdauen. Vielen Hunden macht Getreide im Laufe ihres Lebens daher sogar Probleme, denn der Körper kann mit diesem Rohstoff nichts anfangen. Die Folge können nicht nur Verdauungsstörungen sein, sondern auch Allergien und Unverträglichkeiten sind ein häufiges Produkt falscher Hundeernährung. Besser sind Hundehalter daher mit getreidefreiem Hundefutter beraten, denn es ist den Bedürfnissen des Hundekörpers angepasst. weiter >

Anzeige

Futtermittelallergie

Allergien sind ein zunehmendes Problem - auch Hunde sind davon nicht ausgenommen. Erfahrungsgemäß reagiert jeder Vierbeiner im Laufe seines Lebens einmal allergisch auf ein Futtermittel. weiter >

Die Ernährung des älteren Hundes

Die Ernährung des älteren Hundes

Aus dem frechen Rabauken ist mit den Jahren ein ruhiger Senior geworden. Doch nicht nur das Temperament des Tieres hat sich verändert, auch die Ernährung muss angepasst werden. weiter >

Spezialdiät für vierbeinige Krebspatienten

Bei Hunden, die an Krebs erkranken, muss der Halter auf die richtige Ernährung achten: Sie soll dem Tier genug Energie liefern, es zugleich aber nicht belasten. weiter >

Abnehmen ist nicht alles

Wenn der Tierarzt eine Diät verordnet, geht es meist nicht nur um Kalorien. Bei einigen Krankheiten ist die spezielle Kost überlebenswichtig. weiter >

Schlanke Hunde leben länger

Hunde auf Diät leben durchschnittlich zwei Jahre länger als ihre Artgenossen, die sich nach Belieben den Bauch voll schlagen dürfen weiter >

Fütterungsregeln für Hunde

Fütterungsregeln für Hunde

"Einen Tag pro Woche hungern lassen": dieser Grundsatz wurde jahrzehntelang von Züchtern und Hundehaltern praktiziert. Sinnvoll ist er deshalb aber noch lange nicht. weiter >