Seminar 23.02.2019

Tierosteopathie: Craniosacrale Therapie für Hunde, zweiteilig

Die Craniosacral-Therapie als sanfte, manuelle Heilmethode wirkt auch bei Hunden ganzheitlich auf Strukturen und Prozesse im Körper. Belastende Symptome, Schmerzen und Schonhaltungen werden gelöst und gelindert. Die Craniosacrale Osteopathie regt die Selbstheilungskräfte der Tiere an. Ziel ist es hierbei die nervlichen und körperlichen Aspekte wieder ins Gleichgewicht zu bringen. Das Anwendungsspektrum ist vielfältig und umfasst z.B. Bewegungs-, Verdauungs- oder Organstörungen, eine Streßreduzierung oder die Steigerung der Vitalität.

Folgende Inhalte werden im Detail vermittelt:
• Theorie der Craniosacralen Therapie
• Anatomie des Schädels
• Anatomie der Suturen und Membranen
• Bewegungen der craniosacralen Strukturen
• Läsionen der craniosacralen Strukturen
• Diagnosetechniken der Suturen, Membranen und des Liquors
• Behandlungstechniken der Suturen, Membranen und des Liquors
• Übertrag der Theorie auf die Praxis
• viele praktische Übungen am Hund
• Behandlungspläne erstellen
Ihr Nutzen Diese Fortbildung beinhaltet Frontal- und Gruppenarbeit sowie Demonstrationen. Sie lernen die Grundlagen sowie konkrete Griffe der Craniosacraltherapie speziell für die Arbeit mit Hunden. Sie erhöhen Ihr Einschätzungsvermögen sowie Ihre Ideenvielfalt zur Behandlung von diesen.
Da bei dem Seminar die craniosacrale Hundebehandlung im Mittelpunkt steht, bitten wir Sie - wenn möglich - Ihren gruppentauglichen Hund mitzubringen.

Kursdaten: 23.02. — 24.02.2019 und 26. — 27.10.2019
je Samstag 10.00 Uhr — 17.00 Uhr, Sonntag 09.00 Uhr —16.00 Uhr
Gebühr für beide Wochenenden: € 619 ,–* bzw. bei Einzelbuchung je Kursteil je € 324,-

Veranstaltungsort:
Feldafing
 
82319Starnberg
Beginn:
23.02.2019 10:00
Ende:
24.02.2019 16:00
Ansprechpartner:
Jutta Kiesl-Klingbeil