Hundesport von A bis Z

Agility bis Zughundesport

Hundesport von A - Z. Wir zeigen Ihnen eine Palette der schönsten Sportarten, die für den Hund (und Mensch) kreiert wurden. Hier ist für jeden was dabei!

Der Schutzhund – heutzutage häufig auch als Sporthund bezeichnet – zeichnet sich durch hohe Belastbarkeit und universelle Einsatzfähigkeit aus. Er muss sich auf der Fährte ebenso behaupten wie in der Verteidigungsbereitschaft und natürlich im Gehorsam: er muss eben ein echter Allrounder sein. weiter >

Es sieht ganz einfach aus: Hund rennt zu einer Kiste, tritt auf ein Pedal, Ball fliegt hoch, Hund schnappt ihn und rennt zurück zu Herrchen/Frauchen. Jeder spielbegeisterte Hund kann kaum genug bekommen von dieser ballspuckenden Box. Doch wie bei allen Sachen, die so einfach aussehen, steckt der Teufel im Detail. weiter >

Wenn Sie sportlich ambitioniert sind und einen lauffreudigen Hund haben, könnte Canicross der ideale Hundesport für Sie beide sein. weiter >

Mit dem Turnierhundesport wurde vor mehr als 40 Jahren Neuland in der Beziehung zwischen Hund und Mensch betreten. weiter >

Die Grundlage des Disc-Dogging ist und bleibt eine solide und sichere Scheibenwurftechnik des Menschen. Ohne die läuft gar nichts. Nur so hat der Hund überhaupt die Chance, die Scheibe zu fangen. weiter >

Bunte, rotierende Plastikscheiben und Hunde, die sie fangen: "DiscDogging" heißt der neueste USA-Import rund um schnelle Hunde und Akrobatik. weiter >

Von gemeinsamen Unternehmungen mit ihrem Windhund abgesehen, können Sie durch ihn eine ganz neue Sportart entdecken den Windhund-Rennsport. Teilnahmeberechtigt sind Hunde aller Windhund-Rassen, die in einem anerkannten Zuchtbuch eingetragen sind. Die Rennsaison dauert gut sieben bis acht Monate im Jahr. weiter >

Hunde-Biathlon ist eigentlich ein Vielseitigkeitswettbewerb für Diensthundeführer. Als Sport für jedermann ist diese Sportart ein Spaß für Menschen und Hunde, die Freude am Laufen haben. weiter >