So finden Sie die passende Hundeschule

In der Hundeschule müssen sich Zwei- und Vierbeiner wohlfühlen. Wollen Sie eine Hundeschule finden, die zu Ihnen und Ihrem Hund passt, müssen Sie auf ein paar wichtige Punkte bei der Suche achten.
 
So finden Sie die richtige Hundeschule © shutterstock.com/TeamDAF
Dem Hund muss es in der Hundeschule gefallen.
Eine Hundeschule darf nur derjenige betreiben, der sein Wissen über Hunde und deren Ausbildung nachweisen kann, so § 11 Tierschutzgesetz (TierSchG). Das sagt allerdings noch nicht viel darüber aus, wie gut eine Hundeschule wirklich ist oder wie gut sie zu Ihnen und Ihrem Hund passt. Achten Sie auf einige wichtige Punkte, finden Sie die Hundeschule, die individuell zu Ihnen passt.
 

Der Hund muss sich wohlfühlen

Sehen Sie sich die Hundeschule gemeinsam mit Ihrem Hund an. Beobachten Sie ihn, wie er sich dort verhält. Ist Ihr Hund angespannt, legt er die Ohren an, zieht die Rute ein und schleicht mit tiefer Körperhaltung umher, fühlt er sich an diesem Ort eindeutig nicht wohl. Verhält sich Ihr Hund offen, aufmerksam und neugierig, ist das ein gutes Zeichen.
 
Testen Sie, wie Ihr Hund auf den Tiertrainer reagiert. Auch hier sollte die Sympathie beiderseits stimmen. Auch ein Mischlings- oder Kleinhund muss willkommen sein. Falls Sie einen verhaltensauffälligen Hund haben, sollten Sie mit dem Hundetrainer darüber sprechen und feststellen, ob er wirklich mit Ihrem Vierbeiner umgehen kann.
 

Auf das Bauchgefühl hören

Auch der Hundehalter muss sich in der Hundeschule wohlfühlen. Häufig können Sie auf Ihre Intuition vertrauen – haben Sie gleich zu Beginn ein schlechtes Gefühl, sollten Sie noch einmal darüber nachdenken, ob Sie diese Hundeschule wirklich besuchen möchten.
 
Sie sollten darauf achten, ob Sie sich von dem Hundetrainer verstanden fühlen und auch verstehen, wenn er etwas erklärt. Das Training muss ohne Drill, Druck oder gar Zwang stattfinden. Können Sie folgende Fragen mit „Ja“ beantworten, stehen die Chancen gut, dass Sie sich bei der Hundeschule wirklich wohlfühlen: 
  • Können Sie ohne Angst Fragen stellen?
  • Kann der Hundetrainer zu Ihrer Zufriedenheit antworten?
  • Fühlen Sie sich als Mensch-Hund-Team gut aufgehoben?
 

Der Unterricht muss passen

Nicht nur menschlich muss alles stimmen, auch der Unterricht muss passen. Versuchen Sie, ein Probetraining auszumachen oder bei einem Training zusehen zu dürfen. Kontrollieren Sie dabei, ob der Unterrichtsaufbau zu Ihnen und Ihrem Hund passt und ob auch genug Abwechslung für Sie beide dabei ist.
 
Wichtig ist natürlich auch, eine Hundeschule zu wählen, die möglichst nah an Ihrem Wohnort liegt. So können Sie sich und Ihrem Hund eine lange Autoreise ersparen. Haben Sie all diese Punkte bei Ihrer Suche berücksichtigt, können Sie die ideale Hundeschule für sich und Ihren Hund finden.
 
Mehr zum Thema