Tipps für Alltagssituationen mit Hund

Tag ein, Tag aus

Im Alltag stehen Sie als Hundehalter vor vielen schwierigen Situationen. Mit unseren 7 Tipps zu den unterschiedlichsten Gegebenheiten meistern Sie diese mit Bravour!
Hund Spaß am Schwimmen

Nicht alle Hunde schwimmen leidenschaftlich gern. Doch während der heißen Jahreszeit im kühlen Nass zu baden, macht den meisten Hunden Spaß. Für ungetrübte Badefreuden gibt’s ein paar Regeln zu beachten. weiter >

Fahrrad fahren mit Hund: Laufen neben dem Fahrrad

Das Laufen neben dem Fahrrad ist für erwachsene Hunde mit gesunden Gelenken und viel Bewegungsdrang eine sinnvolle Art der körperlichen Auslastung. Damit das Laufen neben dem Fahrrad für Hund und Halter auch sicher ist und dem Hund mehr bietet als Muskeltraining, beachten Sie einfach unsere Tipps. weiter >

Hund im Auto

Ob bei der kleinen Tour zu Tierarzt, Trainingsplatz oder Hundewiese oder zur großen Reise in die Ferien: Der Mitfahrer Hund sollte sich im Auto wohlfühlen und einen sicheren Platz haben.  weiter >

Tipps gegen Ziehen an Leine

Es ist nicht nur lästig, wenn der Hund sich ins Zeug legt und Herrchen/Frauchen hinter sich her zieht. Es kann, bei einem kräftigen Hund auch gefährlich werden. Wer es versäumt hat, seinen Begleiter von Anfang an an lockeres Leine-gehen zu gewöhnen, der kann auch den notorischen "Zughund" noch umerziehen. Mit Konsequenz und eiserner Energie. weiter >

7 Tipps für den Umzug mit Hund

Ein Wohnungswechsel ist heute etwas ganz Normales, nicht nur einmal, sondern häufiger im Leben. Wenn der Hund mit umzieht, sollten Sie allerdings einiges beachten, damit er sich schnell zu Hause fühlt. Übrigens: All diese Tipps gelten auch, wenn Sie sich einen neuen Hund ins Haus holen. weiter >

7 Tipps gegen den Hund als Müllschlucker

Hunde, die alles, was sie finden, in sich hineinschaufeln, leben gefährlich. Zum einen, weil sie häufig unter Verdauungsstörungen leiden und sich mit Krankheitskeimen infizieren können. Zum anderen aber auch, weil sie riskieren, vergiftete oder mit Splittern oder Nägeln gespickte Köder zu erwischen. Weil die meisten Allesfresser nicht aus Hunger Mülleimer plündern und unappetitliche Reste draußen vertilgen, sondern aus purer Lust am Fund, ist es nicht so leicht, ihnen anzutrainieren, gefundenes Fressen zu ignorieren. Ein paar Versuche ist es aber allemal wert. Und wenn gar nichts geht, dann greifen Sie zur Notlösung, unserem allerersten Tipp! weiter >

Anspringen beim Hund abgewöhnen

Haben Sie auch einen stürmischen Hund, der nicht nur Sie, sondern auch andere zur Begrüßung anspringt? Und Sie wollen weder das eine noch das andere? Dann beherzigen Sie unsere Tipps und sparen Reinigungskosten und Entschuldigungen. Denken Sie aber immer dran: Es gehört zum normalen Junghundeverhalten, einen "Heimkehrer" zur Begrüßung anzuspringen, um an die Lefzen zu gelangen und dort nach einem nahrhaften Mitbringsel zu suchen. Der erwachsene Hund behält das oft bei, doch er kann es sich abgewöhnen. weiter >

7 Tipps gegen Futterklau

Gehört Ihr Hund zu den ewig hungrigen Exemplaren, die jeden Krümel vom Boden auflesen? Die hemmungslos die Wurst vom Teller holen und die Keksschale leeren? Dann beherzigen Sie unsere Tipps, und Ihr Essen gehört Ihnen. weiter >