Seminar 14.10.2017

Was Angst mit Hunden macht

Angst ist eine starke und lebenswichtige Emotion.

Doch so wichtig wie sie ist, so belastend kann sie sein. Ob sie rettend oder belastend ist, hängt davon ab, wann, wo und wie lange der Hund die Angst spürt. Für ein entspanntes und zufriedenes Leben für Hund und Halter, ist es häufig wichtig an der Angst und den daraus oftmals resultierenden Problemen, zu arbeiten. In diesem Seminar mit Frau Dr. Esther Schalke, Fachtierärztin für Verhalten und internationale Referentin im Bereich Hundeverhalten wird es um die zugrunde liegende Biologie der Angst gehen. Wann ist Angst/Furcht noch eine notwendige und lebenswichtige Emotion und ab wann wird sie zur Belastung und damit zu einem Problem. Welches Verhalten kann aus der Angst/Furcht resultieren und wie kann das Hund-Halter-Gespann sie „besiegen“ oder einen Weg finden mit ihr zu leben.

Es werden Lösungsstrategien und Trainingsmethoden für den ängstlichen Hund vorgestellt und diskutiert.

Veranstaltungsort:
Queißer`s PET-TREFF
 
Drommershäuser Str.11, 35781Weilburg-Hirschhausen
Beginn:
09:30
Ansprechpartner:
Katharina Queisser
Anmerkungen: 

Die Fortbildung wird als Nachweis anerkannt von: TÄK NS + SH

Anmeldung bitte über die Webseite oder via Telefon: 06471 / 626 93 10