Seminar 01.07.2017

Biologie des Hunde-Verhaltens – eine Neuroendocrine Reise

2 Tages Seminar mit PD Dr. Udo Gansloßer

Die Reise beginnt mit der Anatomie des Zentralen Nervensystems. Die
Darstellung des Gehirns, des Hirnstamms und des Rückenmarks beleuchten die anatomischen Entstehungsorte des Verhaltens, wie Angst, Angststörungen, Stressempfinden und Aggression. Der besondere Blick auf das Limbische System hilft die Welt der Gefühle zu verstehen. Auch Stereotypien und Zwangsverhalten; wie das Besondere am Riechsinn. Weiteren Aufschluss gibt die Anatomie des vegetativen Nervensystems, vor allem die Rolle des Sympathikus und Parasympathikus. Wie das Phänomen der Nebenniere und Nebennierenrinde, wie die Rolle der Neurotransmitter und der Amygdala und die Relaisfunktion des Thalamus u.v.m.

PD Dr. Udo Gansloßer wird diese kleine Reise in seiner gewohnten Art sehr anschaulich und für alle verständlich durchlaufen. Sie soll Ihnen helfen, die Komplexität des Verhaltens in seiner Entstehung zu begreifen und entsprechend Rückschlüsse zur Vermeidung wie auch Therapie zu ziehen. Zum Beispiel, was bei Stress im Körper überhaupt passiert und was Cortisol anrichtet oder warum die Frühkastration wirklich Schaden hervorruft oder sich so der A und B Typ mit Sympathikoton oder Parasympathikoton erklären lassen. Auch mit Blick auf ihr äußeres Erscheinungsbild. Oder warum der Thalamus das Tor der Sinne ist, welchen Einfluss die Geschlechtshormone auf das Gehirn haben u.v.m.

Veranstaltungsort:
Erlebniswald Trappenkamp
 
Tannenhof1, 24635Daldorf
Beginn:
01.07.2017 10:00
Ende:
02.07.2017 16:30
Ansprechpartner:
canis major Christine Holst