Seminar 24.09.2017

Aggressionsverhalten

Das Konzept der von Nikolas Tinbergen bereits in den fünfziger Jahren definierten vier Fragen hat bis dato uneingeschränkte Gültigkeit. Es kennzeichnet die vier Ebenen, die im Zentrum verhaltensbiologischer Untersuchungen stehen.

Meine Ausführungen zum Aggressionsverhalten von Hunden sollen sich in Beantwortung der Frage „Warum verhalten sich Hunde aggressiv“? auf diese vier unterschiedlichen Analyseebenen beziehen, die einander sehr sinnvoll ergänzen.

1.Welche phylogenetischen Faktoren haben auf die Entstehung des Aggressionsverhaltens eingewirkt? Kennzeichnung der evolutionären Geschichte dieses Verhaltens

2.Wie wird aktuelles aggressives Verhalten durch die Ontogenese eines Tieres beeinflusst: Welche individualgeschichtlichen Phasen durchläuft es und welche Lernvorgänge wirken auf das Verhalten ein?

3.Welche endogenen und exogenen Faktoren lösen aggressives Verhalten aus?

4.Welche Auswirkungen hat aggressives Verhalten auf das Überleben und den Fortpflanzungserfolg eines Individuums: welchen Selektionsvorteil bietet es?

Veranstaltungsort:
Queißer`s PET-TREFF
 
Drommershäuser Str.11, 35781Weilburg-Hirschhausen
Beginn:
09:30
Ansprechpartner:
Katharina Queisser
Anmerkungen: 

Die Fortbildung wird als Nachweis anerkannt von: TÄK SH + NS

Anmeldung bitte über die Webseite oder via Telefon: 06471 / 626 93 10