Wandern mit Hund - Teil 2 | PARTNER HUND Magazin

Wandern mit Hund - Teil 2

Teil zwei unserer Wanderungen mit Hund durch das Allgäu führt Sie zum Immenstädter Horn, auf den Mittag, zum Imberger Horn, zur Willersalpe und zur Rotspitze.
 
Wanderungen mit Hund im Allgäu. © animals-digital.de
Wanderungen mit Hund im Allgäu: zum Immenstädter Horn, auf den Mittag, zum Imberger Horn, zur Willersalpe und zur Rotspitze.

Das Immenstädter Horn

Das Immenstädter Horn

Das Immenstädter Horn ist ein Berg im Südwesten von Immenstadt. Wie die übrigen im Süden Immenstadts gehört er auch zur Nagelfluhkette. Als Nagelfluh bezeichnet man ein am nördlichen Alpenrand vorkommendes Sedimentgestein.

Das Immenstädter Horn >

 

Auf den Mittag

Auf den Mittag

Viele Wege führen auf den Mittag (1451 m), dieser ist aber der unbekannteste von allen - Auf einsamen Pfaden geht es bis zum Gipfel, immer mit schönem Blick ins Tal und auf die südlichste Stadt Deutschlands, Sonthofen.

Auf den Mittag >

 

Das Imberger Horn

Das Imberger Horn

Das Imberger Horn ist neben dem Iseler der Hausberg von Hindelang und erfreut sich gerade bei Familien mit Kindern und älteren Wanderern großer Beliebtheit. Der Gipfel ist leicht zu erreichen und kann durch Nutzung der Hornbahn um anderthalb Stunden abgekürzt werden.

Das Imberger Horn  >

 

Zur Willersalpe

Zur Willersalpe

Die Willersalpe ist ein lohnendes Ziel, wenn man etwas über die Almwirtschaft in den Allgäuer Alpen erfahren möchte – hier werden die Lebensmittel noch mit dem Pferd hinaufgebracht und traditionell Bergkäse hergestellt.

Zur Willersalpe ​ >

 

Die Rotspitze

Die Rotspitze

Die Rotspitze ist ein 2033 Meter hoher Berg, der durch seine markante Gestalt in den Allgäuer Alpen um Sonthofen hervorsticht. Über das letzte Teilstück des Hindelanger Klettersteiges ist er mit dem Breitenberg verbunden.

Die Rotspitze >

 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren