Urlaubsplanung mit Hund | PARTNER HUND Magazin

Urlaubsplanung mit Hund

Haben Sie Lust zu verreisen, möchten aber auf keinen Fall auf Ihren Hund verzichten? Wenn ja, dann gibt es bei der Planung einiges zu bedenken.
 
 
© Thomas Brodmann / animals-digital.de

Check-Liste vor der Reise

Die erste Überlegung stellt sich schon bei der Wahl Ihres Reisezieles. Bitte befassen Sie sich im Vorfeld der Reise unbedingt mit den speziellen Bedürfnissen Ihres Hundes. Wie gut verträgt Ihr Tier Hitze? Wie viel Auslauf braucht es mindestens am Tag? Lassen es Größe und Gewicht zu über eine Flugreise nachzudenken? Hierbei hilft oftmals eine kurze Check-Liste um auch wirklich nichts Wichtiges zu übersehen. Zusätzlich dazu bieten einige Internetseiten und Reiseveranstalter Tipps, welche Hotels Hunde erlauben. Eine ideale Inspirationshilfe und Zeitersparnis.

Das richtige Futter

Generell gilt: Die einfachere und oft auch kostengünstigere Art des Reisens ist mit dem eigenen PKW. So haben Sie den enormen Vorteil, alle wichtigen Utensilien für Ihr Tier selbst mitzubringen. Einige Hotels und Pensionen bieten zwar Futter für die Hunde an, aber verträgt Ihr Tier dieses auch? Planen Sie lieber einiges an gewohntem Futter ein, damit Ihr Tier sich trotz der neuen und ungewohnten Umgebung wohlfühlen kann.  Apropos Futter: Vergessen Sie bitte nie ausreichend Wasser für die Fahrt einzuplanen. Besonders zu Ferienzeiten besteht immer Staugefahr. Die Temperatur im Wagen erhöht sich, eine Wassermöglichkeit an Raststätten ist weit und breit nicht in Sicht. Hier hilft gute Planung!

Hundefreundliche Unterkünfte

Ebenso wie für die Anreise, sollten Sie auch im Vorfeld der Fahrt einige Details mit der geplanten Unterkunft abstimmen. Jedes Hotel hat seine eigenen Besonderheiten. Darf Ihr Hund z.B. alle Bereiche des Hotels nutzen oder sind Poolbereich etc. verboten? Gibt es am Strand einen speziellen Hundeabschnitt, in dem Sie Ihr Tier auch mal ohne Leine laufen lassen dürfen? Ist das Badezimmer groß genug, um nach einem ausgiebigen Spaziergang das Fell wieder sauber zu bekommen? Gibt es eine Kautionsregelung, falls Ihr Tier Kratzer am Mobiliar hinterlässt? Das alles können kleine Details sein, die eine einfache Reise zum Traumurlaub werden lassen. Am besten suchen Sie Ihr Urlaubsziel speziell nach hundefreundlichen Unterkünften aus.

Impfschutz

Einen letzten wichtigen Punkt gilt es auf Ihrer Urlaubs-Agenda noch zu bedenken: den Impfschutz! Jedes Land hat eigene Richtlinien, was von dem Hundebesitzer und seinem Tier erwartet wird. Erkundigen Sie sich bitte rechtzeitig bei Ihrem Tierarzt, damit gegebenenfalls der Impfschutz aufgefrischt werden kann. Bei Flugreisen ist es auch praktisch, die Dokumente zusätzlich auf englisch mit sich zu führen. Fragen Sie einfach nach, die Praxen unterstützen Sie in jedem Fall.  Informationen erhalten Sie auchIn diesem Sinne - genießen Sie die Vorfreude und die Reise mit der ganzen Familie.
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren