Shih Tzu | PARTNER HUND Magazin

Shih Tzu

Bereits im siebten Jahrhundert soll dieser Hund in den Klöstern von Tibet gelebt haben. Erfahren Sie im Steckbrief alles zu Verhalten, Charakter, Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis, Erziehung und Pflege der Hunderasse Shih Tzu.
 
© Thomas Brodmann / animals-digital.de
Der Shih Tzu zeichnet sich durch ein besonders gutes Gehör aus.

Shih Tzu

 
Widerristhöhe: 24 bis 27 cm
Gewicht: 4,5 bis 7,5 Kilo
Alter: 14 Jahre
Ursprungsland: Tibet
Fell: lang, glatt, dichte Unterwolle
früher: Begleithund
 
  • Bewegungsdrang: gering
  • Erziehungsaufwand: mittel
  • Pflegeaufwand: mittel
  • Zeitaufwand: gering
  • Klassifikation: FCI Gruppe 9: Gesellschafts- und Begleithunde. Sektion 5: Tibetanische Hunderassen
Bereits im siebten Jahrhundert soll dieser Hund in den Klöstern von Tibet gelebt haben. Bei seiner Zucht legte man Wert darauf, dass er optisch einem kleinen Löwen ähnelte. Von Tibet aus wurden die Hunde nach China importiert, dort waren sie lange Zeit eine der beliebtesten Rassen. Reisende brachten sie nach Europa, und die Liebhaber setzten die Züchtung fort, nachdem der Stern der Rasse im Reich der Mitte allmählich verblasste.

Allgemeines Erscheinungsbild

Laut Rassestandard ein robuster, überreich behaarter Hund mit "deutlich arroganter Haltung" und chrysanthemenartigem Gesicht. Er hat langes, glattes Haar mit dichter Unterwolle. Den Shi Tzu gibt es in den Farben Weiß, Braun, Beige, Schwarz und Schwarz-Weiß.

Verhalten und Charakter

Der Shih Tzu erobert durch seine fröhliche, charmante und liebenswerte Art die Herzen der Menschen im Sturm. Der lustige Kobold ist stets zu Späßen aufgelegt, spielt gerne mit Kindern, verträgt sich mit anderen Haustieren, ist nicht nur für junge, sondern auch für ältere Menschen ein idealer Begleiter. Nur totale Unterwerfung ist nicht sein Ding. Seine Freiheit "verteidigt" der Shih Tzu allerdings nicht mit den Zähnen, sondern mit großem Einfallsreichtum. Er ist zwar ein kleiner Hund, hat aber ein sehr großes Herz. Er ist mutig wie ein Löwe, aber auch liebevoll und treu, unabhängig, ergeben, und seine Besitzer sagen sogar, er sei weise.

Beschäftigungs-und Bewegungsbedürfnis

Gerade in dieser Beziehung wird der kleine Clown oft unterschätzt: auch wenn er aussieht, wie ein versnobter Filmstar: Ein Shih Tzu wird seine Leute liebend gerne beim Jogging und auf Wanderungen begleiten und sich dabei mit großem Vergnügen in schmutzige Pfützen werfen. Denn er ist nicht nur abenteuerlustig, sondern auch ein großer Wasserfan.

Erziehung

Bei der Erziehung benötigt man für den zotteligen Zwerg viel Einfühlungsvermögen. Er ist sehr gelehrig und lernt hauptsächlich durch Zusehen und Imitieren. Inkonsequentes Verhalten hat bei diesem kleinen "Einstein" also Folgen: Der Hund nimmt Sie einfach nicht mehr ernst. Durch sein selbstständiges Wesen zeigt er sich auch mal eigensinnig wie eine Katze. Zu dramatischen Problemen führt all das aber nicht: Der Shih Tzu hängt viel zu sehr an seinen Menschen, als sich auf ernsthafte Machtproben mit ihnen einlassen zu wollen.

Pflege

Eine echte Herausforderung. Man muss sich häufig und intensiv um das Fell kümmern, sonst verfilzt es leicht. Kämmen, bürsten, notfalls auch baden – all das erfordert viel Zeit und Geduld. Weil diese Hunde trotz ihres langen Fells gerne im Gebüsch herumschnüffeln – und dort Äste und Laub im Fell einsammeln – gehen manche Halter dazu über, den Hund zu scheren. Was natürlich das typische Aussehen der Rasse "zerstört" und deshalb umstritten ist.

Krankheitsanfälligkeit / Häufige Krankheiten

Wie bei allen kurzschnauzigen Hunden kann es bei ihm zu Atemproblemen kommen.

Hätten Sie's gewusst

Diese Rasse zeichnet sich durch ein besonders gutes Gehör aus. Weil sie verdächtige Geräusche deutlich früher als andere Hunde vernahmen, wurden sie bevorzugt zur Bewachung der heiligen Tempel in Tibet eingesetzt. Sie durften sich im Gegensatz zu anderen Vierbeinern auch frei in den Tempeln bewegen.


Hier erhalten Sie weitere Informationen zu einzelnen Hunderassen sowie Adressen von eingetragenen VDH-Züchtern.

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)
Geschäftsstelle
Westfalendamm 174
44141 Dortmund
Deutschland
Tel.: 02 31 56 50 00
Fax: 02 31 59 24 40
E-Mail: info@vdh.de
Internet: www.vdh.de

VDH-MITGLIEDSVEREINE

Internationaler Shih-Tzu Club e.V. Linda Reinelt-Gebauer
Weiherstr. 2
57629 Steinebach a. d. Wied, Deutschland
Tel.: 0 26 62 58 94
Fax: 0 26 62 55 20
E-Mail: shihzuclub@rz-online.de
Internet: www.shih-tzu-club.de

Verband Deutscher Kleinhundezüchter e.V. Herbert Heim
Stettiner Str. 25
90522 Obersbach-Altenberg, Deutschland
Tel.: 09 11 7 84 86 45
Fax: 09 11 7 84 86 44
E-Mail: info@dogs4you.de
Internet: www.kleinhunde.de
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren