Norwich Terrier

Norwich Terrier und Norfolk Terrier wurden bis Mitte des 20. Jahrhunderts als eine gemeinsame Rasse geführt, denn beide stammen aus der Grafschaft Norfolk, deren Hauptstadt Norwich ist. Erfahren Sie im Steckbrief alles zu Verhalten, Charakter, Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis, Erziehung und Pflege der Hunderasse Norwich Terrier.
 
© Thomas Brodmann / animals-digital.de
Der Norwich ist einer der kleinsten Terrier.

Norwich Terrier

Widerristhöhe: 25 bis 26 cm
Gewicht: 5 bis 7 Kilo
Alter: 14 Jahre
Ursprungsland: Großbritannien
Fell: kurz, hart, drahtig
früher: Terrier
 
  • Bewegungsdrang: mittel
  • Erziehungsaufwand: mittel
  • Pflegeaufwand: mittel
  • Zeitaufwand: mittel
  • Klassifikation: FCI Gruppe 3: Terrier, Sektion 2: Niederläufige Terrier
Norwich Terrier und Norfolk Terrier wurden bis Mitte des 20. Jahrhunderts als eine gemeinsame Rasse geführt, denn beide stammen aus der Grafschaft Norfolk, deren Hauptstadt Norwich ist. Der Hundetyp war in dieser Gegend schon im Mittelalter als Jäger von Mäusen und Ratten bekannt und beliebt. Als selbstständige Rasse wird der Norwich Terrier in Großbritannien seit 1964 und in den USA seit 1979 geführt.

Allgemeines Erscheinungsbild

Der Norwich ist einer der kleinsten Terrier, ein schneidiger Hund, kompakt und kräftig, mit kurzem Rücken, guter Substanz und starken Knochen. Das Fell ist kurz, hart und drahig und liegt dicht am Körper an. Das Fell ist in allen Schattierungen von Rot, Weizenfarben, Schwarz und Grizzle erlaubt.

Verhalten und Charakter

Der Norwich ist einer der kleinsten Terrier und für seine Größe ein echter Teufelskerl. Wenn Sie es wünschen, wird er es todesmutig mit Mäusen, Ratten und sogar Füchsen aufnehmen. Dafür wurde er einst gezüchtet, heute kann er sich sein Futter zum Glück mit weniger gefährlichen Aufgaben verdienen. Nicht dass ihm der Mut dazu fehlt: Der quirlige Norwich wird jede Ihrer Aktivitäten begeistert mitmachen. Er ist nicht streitsüchtig, unglaublich aktiv, von robuster körperlicher Konstitution, fröhlich, furchtlos und von einem liebenswürdigen Charakter.

Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis

Ein lauffreudiger und sportlicher Hund. der begeistert mit seinem Besitzer wandern geht und auch einigen Hundesportarten nicht abgeneigt ist.

Erziehung

Zu den herausragenden Eigenschaften der Rasse zählt ihre Selbstständigkeit, und die kann manchmal mit den Vorstellungen der Halter kollidieren. Deswegen sollte man bei der Erziehung auf Konsequenz achten und sich von dem kleinen Charmeur nicht um den Finger wickeln lassen, solange es um die Basics des Zusammenlebens geht. Dieser Terrier will wissen, wo seine Grenzen sind.

Pflege

Das drahtige Haar ist pflegeleicht, ab und zu sollten die toten Haare mit den Fingern herausgezupft werden.

Krankheitsanfälligkeit / Häufige Krankheiten

Norwich Terrier können eine Neigung zur Epilepsie haben.

Hätten Sie's gewusst

Dass der Norwich Terrier nicht so weit verbreitet ist, liegt daran, dass pro Wurf nur wenige Welpen zur Welt kommen und die Population daher übersichtlich ist.


Hier erhalten Sie weitere Informationen zu einzelnen Hunderassen sowie Adressen von eingetragenen VDH-Züchtern.

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)
Geschäftsstelle
Westfalendamm 174
44141 Dortmund
Deutschland
Tel.: 02 31 56 50 00
Fax: 02 31 59 24 40
E-Mail: info@vdh.de
Internet: www.vdh.de

VDH-MITGLIEDSVEREINE

Klub für Terrier e.V. Geschäftsstelle
Schöne Aussicht 9
65451 Kelsterbach, Deutschland
Tel.: 0 61 07 75 79-0
Fax: 0 61 07 75 79 28
E-Mail: info@kft-online.de
Internet: www.kft-online.de
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren