Löwchen | PARTNER HUND Magazin

Löwchen

Erfahren Sie im Steckbrief alles zu Verhalten, Charakter, Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis, Erziehung und Pflege der Hunderasse Löwchen. Es wird behauptet, dass dieses charmante Tier durchaus auch sehr arrogant werden kann.
 
Steckbrief des Löwchen © Martina Rieck
Löwchen Kenzo zeigt seine rassetypische Mähne

Löwchen

 
Widerristhöhe: 25 bis 32 cm
Gewicht: 4 bis 8 Kilo
Alter: 15 Jahre
Ursprungsland: Frankreich
Fell: lang, gewellt
früher: Gesellschaftshund
 
  • Bewegungsdrang: gering
  • Erziehungsaufwand: gering
  • Pflegeaufwand: hoch
  • Zeitaufwand: mittel
  • Klassifikation: FCI Gruppe 9: Gesellschaft- und Begleithund. Sektion 1.3: Bichons und verwandte Rassen
In der Kathedrale von Amiens, gebaut im 13. Jahrhundert, findet man bereits das Abbild der heute bekannten Löwchen, offenbar hat sich die Rasse in den letzten Jahrhunderten kaum verändert. Die Aufgabe dieses Hundes war es, seinen Besitzer zu schmücken und zu unterhalten. Damals wie heute ist das Löwchen eher selten anzutreffen. Seinen Standard schrieb der erste französische Löwchen-Club im Jahre seiner Gründung 1847 nieder.

Allgemeines Erscheinungsbild

Beim Löwchen handelt es sich um einen kleinen Hund mit robustem Knochenbau, einem kurzen und gut proportionierten Körper, hochgetragenem Kopf und einer windhundartigen Silhouette. Sein Gang ist forsch, das Flattern der Mähne wird meist noch durch eine löwenartige Schur betont. Das Haar ist von Natur aus ziemlich lang und gewellt, jedoch nicht lockig. Außer Braun sind alle Fellfarben erlaubt.

Verhalten und Charakter

Zugegeben: Die Frisur bzw. Schur ist Geschmackssache, dafür ist der Charakter vom Feinsten: Das Löwchen ist immer gut aufgelegt und freundlich, niemals böse oder nachtragend, höchstens mal ein wenig arrogant. Intelligenter, anhänglicher, kleiner Hund von lebhafter Art, der alle Eigenschaften eines Begleithundes in sich vereinigt und mit Jung und Alt gleichermaßen gut zurechtkommt.

Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis

Kilometerlange Spaziergänge sind nicht nötig, regelmäßiger Auslauf natürlich schon. Dabei zählt für das Löwchen die Qualität, nicht die Quantität: Er wird lieber einen langen und gemütlichen Spaziergang machen, bei dem er die Gegend genauestens beschnuppern darf, als neben dem Fahrrad herzulaufen oder stundenlang zu joggen. Ein Stubenhocker ist er aber auf keinen Fall, sondern eher ein Genießer. Besonders großer Beliebtheit erfreut sich beim äußerst sozialen Löwchen auch das Spiel mit Kindern oder anderen Hunden.

Erziehung

Das Löwchen ist sehr gelehrig und gehorsam. Die Führung des Rudels überlässt er gerne dem Menschen, wichtige Entscheidungen zu treffen ist ihm viel zu anstrengend. Dieser Hund widmet sich lieber den schönen Dingen des Lebens und wird alles dafür tun, dass auch Sie immer gute Laune haben.  Aufgrund seiner Sanftheit und Leichtführigkeit ist dieser Hund auch für Anfänger geeignet.

Pflege

Der Hund sollte zwei bis drei Mal in der Woche gekämmt werden, auch muss das lange Fell nach jedem Spaziergang von Ästen und sonstigen "Mitbringseln" von draußen befreit werden. Die typische Löwchenschur – die vorgeschrieben ist, wenn der Hund  ausgestellt werden soll – erfordert noch mehr Kunstfertigkeit und zeitlichen Aufwand.

Krankheitsanfälligkeit / Häufige Krankheiten

Rassetypische Krankheiten sind nicht bekannt. In seltenen Fällen tritt PL (lockere Kniescheibe) auf.

Hätten Sie's gewusst

Es wird behauptet, dass dieses charmante Tier durchaus auch sehr arrogant werden kann. Ja, ist es denn ein Wunder, hat man doch schließlich Verwandtschaft in Hollywood: "Friedwart", der kluge Hund aus der beliebten Fernsehserie "Hart aber Herzlich", war auch ein Löwchen und verhalf der Rasse zu einem Beliebtheitsschub. Allerdings ließ man sein Fell einfach wachsen, die Löwchen-Schur blieb ihm erspart.


Hier erhalten Sie weitere Informationen zu einzelnen Hunderassen sowie Adressen von eingetragenen VDH-Züchtern.

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)
Geschäftsstelle
Westfalendamm 174
44141 Dortmund
Deutschland
Tel.: 02 31 56 50 00
Fax: 02 31 59 24 40
E-Mail: info@vdh.de
Internet: www.vdh.de

VDH-MITGLIEDSVEREINE

Löwchen-Club Deutschland e.V. Sandra Westerwalbesloh
Steinbachstr. 25
33739 Bielefeld, Deutschland
Tel.: 0 52 06 69 15
Fax: 0 52 06 69 15

Verband Deutscher Kleinhundezüchter e.V. Herbert Heim
Stettiner Str. 25
90522 Obersbach-Altenberg, Deutschland
Tel.: 09 11 7 84 86 45
Fax: 09 11 7 84 86 44
E-Mail: info@dogs4you.de
Internet: www.kleinhunde.de
Fotos: 
Martina Rieck
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren