Irish Soft Coated Wheaten Terrier | PARTNER HUND Magazin

Irish Soft Coated Wheaten Terrier

Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier wurde in Irland von Bauern als Allzweckhund eingesetzt. Erfahren Sie im Steckbrief alles zu Verhalten, Charakter, Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis, Erziehung und Pflege der Hunderasse Irish Soft Coated Wheaten Terrier.
 
© Thomas Brodmann / animals-digital.de
Weitere Besonderheit des Terriers: Er haart nicht.

Irish Soft Coated Wheaten Terrier

Widerristhöhe: 46 bis 48 cm
Gewicht: 16 bis 20 Kilo
Alter: 13 Jahre
Ursprungsland: Irland
Fell: weizenfarben, gelockt bis gewellt
früher: Arbeitshund, Jagdhund, Wachhund
 
  • Bewegungsdrang: hoch
  • Erziehungsaufwand: mittel
  • Pflegeaufwand: hoch
  • Zeitaufwand: hoch
  • Klassifikation: FCI Gruppe 3: Terrier. Sektion 1 Hochläufige Terrier
Der Irish Soft Coated Wheaten Terrier wurde in Irland von Bauern als Allzweckhund eingesetzt. Er bewachte Haus und Hof, ging mit zur Jagd, zeigte ungebetenen Besuchern die Zähne und war anschließend wieder das verschmuste Wollknäuel. Der Charakter und das Aussehen des Wheaten haben sich seitdem nicht verändert: er ist ein toller Rassehund, nur manchmal kommt der irische Sturschädel durch.

Allgemeines Erscheinungsbild

Ein harter und aktiver Hund mittlerer Größe, dem man seine Kraft auf den ersten Blick ansieht. Der Körper ist muskulös, der Kopf kräftig, insgesamt ist die Statur sehr kompakt. Das Fell sollte laut Rassestandard weizenfarben sein.

Verhalten und Charakter

Der Wheaten wird als fröhlich, menschenfreundlich, furchtlos und ein wenig eigensinnig beschrieben. Er bewachte Haus und Hof, ging mit zur Jagd, zeigte ungebetenen Besuchern die Zähne und war anschließend wieder das verschmuste Wollknäuel. Der Charakter und das Aussehen des Wheaten haben sich seitdem nicht verändert: Er ist ein toller Rassehund, nur manchmal kommt eben der irische Sturschädel durch.

Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis

Wie alle Terrier sind auch diese sehr aktiv und brauchen regelmäßig und viel Auslauf. Für Hundesportarten, beispielsweise Agility oder Flyball, sind sie sehr gut geeignet.

Erziehung

Dieser Hund lernt schnell. Leider auch Sachen, die man ihm anschließend wieder mühsam abgewöhnen muss. Deshalb - und auch wegen des leichten Jagdtriebs – sollte er nicht von Anfängern gehalten werden. Außerdem neigt die Rasse unter Druck zur Sturrheit – auch damit muss man umgehen lernen. Wer die Regeln der Hundeerziehung beherrscht, wird hingegen große Freude an der Lernbereitschaft und dem Arbeitswillen dieses Hundes haben.

Pflege

Das Fell erfordert regelmäßige und aufwendige Pflege, muss nicht nur gekämmt und gebürstet, sondern auch geschnitten werden.

Krankheitsanfälligkeit / Häufige Krankheiten

Beim Wheaten solle man auf eine nachweislich HD-freie Zucht achten. Ansonsten handelt es sich um eine sehr gesunde Rasse, die keine typischen Erbkrankheiten aufweist.

Hätten Sie's gewusst

Das Fell des jungen Wheaten ist dunkel. Weizenfarbig und lockig wird es erst, wenn der Hund ausgewachsen ist. Weitere Besonderheit des Terriers: Er haart nicht.


Hier erhalten Sie weitere Informationen zu einzelnen Hunderassen sowie Adressen von eingetragenen VDH-Züchtern.

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)
Geschäftsstelle
Westfalendamm 174
44141 Dortmund
Deutschland
Tel.: 02 31 56 50 00
Fax: 02 31 59 24 40
E-Mail: info@vdh.de
Internet: www.vdh.de

VDH-MITGLIEDSVEREINE

Klub für Terrier e.V. Geschäftsstelle
Schöne Aussicht 9
65451 Kelsterbach, Deutschland
Tel.: 0 61 07 75 79-0
Fax: 0 61 07 75 79 28
E-Mail: info@kft-online.de
Internet: www.kft-online.de
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren