Französische Bulldogge | PARTNER HUND Magazin

Französische Bulldogge

Wie alle Doggen stammt wohl auch die Französische Bulldogge von den Molossern Epiriens und des römischen Kaiserreiches ab. Erfahren Sie im Steckbrief alles zu Verhalten, Charakter, Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis, Erziehung und Pflege der Hunderasse Französische Bulldogge.
 
© Thomas Brodmann / animals-digital.de
Die Französische Bulldogge ist ein sehr anhänglicher, intelligenter und verspielter Hund.

Französische Bulldogge

 
Widerristhöhe: bis ca. 35 cm
Gewicht: bis 14 Kilo
Alter: 8 bis 10 Jahre
Ursprungsland: Frankreich
Fell: kurz
früher: Gesellschafts-, Wach- und Begleithund
 
  • Bewegungsdrang: mittel
  • Erziehungsaufwand: mittel
  • Pflegeaufwand: gering
  • Zeitaufwand: mittel
  • Klassifikation: FCI Gruppe 9: Gesellschafts- und Begleithunde. Sektion 11: Kleine Doggenartige Hunde
Wie alle Doggen stammt wohl auch die Französische Bulldogge von den Molossern Epiriens und des römischen Kaiserreiches ab. Zu ihren Vorfahren sollen aber auch die Bulldogen Großbritanniens, verschiedene Doggen Frankreichs und auch Terrier gehören. Sie wurden im 19. Jahrhundert in Paris gekreuzt. Zunächst wurde die französische Bulldogge als Arbeitshund bzw. Rattenfänger in den Pariser Zentralmarkthallen, aber auch als Begleiter von Metzgern und Kutschern eingesetzt. Dort entdeckte sie die "bessere Gesellschaft", und der Hund wurde zu einem beliebten Accessoire der Adeligen. Der erste Rasseverein wurde 1880 in Paris gegründet, der erste Standard wurde 1898 erstellt, im gleichen Jahr erfolgte auch die offizielle Anerkennung der Rasse.

Allgemeines Erscheinungsbild

Die Französische Bulldogge ist ein typischer, kleinformatiger Molosser. Der Hund ist kurz, kräftig und gedrungen, hat ein kurzes Fell und ein stupsnasiges Gesicht. Typisch sind auch die angeborene kurze Rute und die "Fledermausohren". Auch wenn sie aussehen wie kupiert: Die Französische Bulldogge wird damit geboren. Das kurze Fell ist entweder gestromt, gefleckt oder falbfarben.

Verhalten und Charakter

Die Französische Bulldogge ist ein sehr anhänglicher, intelligenter und verspielter Hund. Sie ist ihrem Herrn einerseits selbstlos ergeben, andererseits zeigt sie sich niemals unterwürfig. Ihr Gesichtsausdruck erweckt den Anschein eines mürrischen Wesens, tatsächlich ist dieser Hund gefühlvoll, charmant und meistens "sehr gut drauf", nimmt selten etwas krumm. Sie hat ein freundliches und robustes Wesen und möchte ihren Besitzern ganz nahe sein. Am besten gewöhnt man sie früh daran, dass sie im Körbchen und nicht im Bett schlafen soll.

Beschäftigungs und Bewegungsbedürfnis

Mit der Französischen Bulldogge geht alles: Sie wird begeistert stundenlang herumtoben und mit dem gleichen Genuss faulenzen. Insgesamt ist das Bewegungsbedürfnis dieses Hundes nicht übermäßig groß, dennoch darf man ihm den täglichen – mindestens einstündigen – Spaziergang natürlich nicht vorenthalten. Damit ist es aber auch noch lange nicht getan: Die Französische Bulldogge erwartet, dass ihr Besitzer ihr viel Aufmerksamkeit zukommen lässt.

Erziehung

Sie ist nicht der Typ, der anderen seinen Willen aufzwingt. Zugleich ist sie sehr gelehrig, und Besitzer von Französischen Bulldoggen meinen gar, diese Hunde hätten eine besondere Art von Humor. Jedenfalls ist dies ein Hund, der sich auf seinen Menschen einstellen kann und auch dessen Schwächen und Fehler toleriert, ohne sie auszunutzen. Ein Hund, der sich auch für Anfänger eignet.

Pflege

Die Französische Bulldogge ist ein sehr pflegeleichter Hund. Ab und zu sollte das Fell mit einer Spezialbürste gekämmt werden. Regelmäßige Reinigung brauchen hingegen die empfindlichen Ohren.

Krankheitsanfälligkeit / Häufige Krankheiten

Das kurze Fell macht die Rasse empfindlich gegen extreme Temperaturen, außerdem neigen manche Exemplare aufgrund einer zu kurzen Nase zu Kurzatmigkeit. Bandscheibenvorfälle und Keilwirbelbildung sowie Epilepsie kommen ebenfalls vor.

Hätten Sie's gewusst

Die Französische Bulldogge hat eine Vergangenheit als Kampfhund: Sie wurde einst zum Kampf gegen Bullen, aber auch gegen Artgenossen eingesetzt. Das Zuchtziel "Mut und Aggressivität" wird allerdings schon seit langer Zeit nicht mehr angestrebt.


Hier erhalten Sie weitere Informationen zu einzelnen Hunderassen sowie Adressen von eingetragenen VDH-Züchtern.

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)
Geschäftsstelle
Westfalendamm 174
44141 Dortmund
Deutschland
Tel.: 02 31 56 50 00
Fax: 02 31 59 24 40
E-Mail: info@vdh.de
Internet: www.vdh.de

VDH-MITGLIEDSVEREINE

Internationaler Klub für Französische Bulldoggen e.V. Renate Lotz
Crufterostr. 6
65830 Kriftel, Deutschland
Tel.: 0 61 92 97 92 88
Fax: 0 61 92 97 92 88
E-Mail: lo.rena@t-online.de
Internet: www.ikfb.de
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren