Border Terrier | PARTNER HUND Magazin

Border Terrier

Der Border Terrier stammt aus dem Grenzgebiet zwischen England und Schottland. Erfahren Sie im Steckbrief alles zu Verhalten, Charakter, Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis, Erziehung und Pflege der Hunderasse Border Terrier.
 
© Thomas Brodmann / animals-digital.de
Der Border Terrier hat auch Freude an Hundesport wie Agility.

Border Terrier 

Widerristhöhe: 32 bis 36 cm
Gewicht: 5 bis 8 Kilo
Alter: 17 Jahre
Ursprungsland: Großbritannien
Fell: dick, wetterfest
früher: Terrier
 
  • Bewegungsdrang: hoch
  • Erziehungsaufwand: mittel
  • Pflegeaufwand: gering
  • Zeitaufwand: mittel
  • Klassifikation: FCI Gruppe 3: Terrier. Sektion 1: Hochläufige Terrier.
Der Border Terrier stammt aus dem Grenzgebiet zwischen England und Schottland. Dort wurde er wegen seiner Robustheit und Ausdauer besonders als Helfer bei der Fuchsjagd geschätzt. Zwar wird der Hund schon auf Bildern aus dem 18ten Jahrhundert dargestellt, doch seine eigentliche Herkunft liegt bis heute weitestgehend im Dunkeln.

Allgemeines Erscheinungsbild

Äußerlich eher unscheinbar, wird der Border Terrier häufig mit einem Mischlingshund verwechselt. Er hat ein dickes und wetterfestes Haarkleid, die Fellfarbe reicht von Weizen-Blond und Rot über Grau bis hin zu Blau/Loh.

Verhalten und Charakter

Hinter einer etwas rauen Schale verbirgt sich der intelligente, liebenswerte und lustige Kern eines waschechten Jagdhundes. Und er ist ein echtes Familientier: er ist gerne mit Menschen zusammen, je größer sein "Rudel" ist, desto wohler fühlt sich dieser kleine Kerl. Er liebt Gesellschaft, ist treu, unternehmungslustig und immer fröhlich. Zu Kindern entwickelt er eine besonders herzliche Bindung. Auch gegenüber anderen Hunden zeigt er sich freundlich und ist nicht rauflustig.

Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis

In erster Linie ist der Border ein echtes Arbeits-Tier. Er will nicht nur körperlich gefordert werden, sondern sich auch nützlich machen, also geben Sie ihm eine Aufgabe. Er hat auch eine natürliche Begabung, mit Pferden klarzukommen und ihnen zu folgen, eignet sich deshalb besonders gut als Begleiter für einen Reiter. Er hat aber auch Freude an Hundesport wie Agility.

Erziehung

Der Border ist nicht unbedingt ein Anfängerhund. Zu weiche und inkonsequente Menschen werden schnell von dem kleinen Schelm um den Finger gewickelt. Er will einen echten "Boss" zu dem er aufschauen kann und wird die Leittierfähigkeiten seines Menschen immer wieder auf die Probe stellen.

Pflege

Ein ausgesprochen pflegeleichter Hund. Gelegentliches Bürsten und Kämmen genügt ihm.

Krankheitsanfälligkeit / Häufige Krankheiten

Er sieht aus wie ein Mischling und hat auch die gesundheitliche Robustheit, die man diesen Hunden nachsagt: häufige oder rassetypische Krankheiten sind nicht bekannt. Dies darf auf die Tatsache zurückgeführt werden, dass der Border Terrier wegen seines "unspektakulären" Aussehens noch nie ein Modehund war und daher bei der Zucht Qualität immer vor Masse stand.

Hätten Sie's gewusst

Zur Prominenz verhalf dieser Rasse, dass der Border Terrier "Holly" das Herz von Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder und seiner damaligen Gattin Doris erobert hat und bei ihnen einziehen durfte. 

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu einzelnen Hunderassen sowie Adressen von eingetragenen VDH-Züchtern.

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)
Geschäftsstelle
Westfalendamm 174
44141 Dortmund
Deutschland
Tel.: 02 31 56 50 00
Fax: 02 31 59 24 40
E-Mail: info@vdh.de
Internet: www.vdh.de

VDH-MITGLIEDSVEREINE

Klub für Terrier e.V. Geschäftsstelle
Schöne Aussicht 9
65451 Kelsterbach, Deutschland
Tel.: 0 61 07 75 79-0
Fax: 0 61 07 75 79 28
E-Mail: info@kft-online.de
Internet: www.kft-online.de
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren