Belgischer Griffon

Der belgische Griffon ist ideal als Familienhund geeignet. Erfahren Sie im Steckbrief alles zu Verhalten, Charakter, Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis, Erziehung und Pflege der Hunderasse Belgischer Griffon.
 
© Image courtesy of Vlado at FreeDigitalPhotos.net
Haben Sie einen Belgischen Griffon? Dann schicken Sie uns doch ein Foto!

Belgischer Griffon

 
Widerristhöhe: 21 bis 28 cm
Gewicht: 3,5 bis 6 kg
Alter: 13 bis 15 Jahre
Ursprungsland: Belgien
Fell: kurz, etwas rauh
früher: Begleithund, Wachhund, Nagetierjäger
 
  • Bewegungsdrang: mittel
  • Erziehungsaufwand: mittel
  • Pflegeaufwand: mittel
  • Zeitaufwand: mittel
  • Klassifikation: FCI Gruppe 9: Gesellschafts- und Begleithunde, Sektion 3: kleine belgische Hunderassen, ohne Arbeitsprüfung
Der belgische Griffon hat seinen Ursprung im kleinen und sehr rauhhaarigen "Smousje", einem Hund, der mehrere hundert Jahre im Bereich Brüssel zu finden war. Dieser Typ Hund wurde im 19. Jahrhundert mit Möpsen und dem rubyfarbenen King Charles Spaniel gekreuzt, was zur Folge hatte, dass ein kleiner, aber sehr wachsamer Hund für die Überwachung von Postkutschen und anderen Transporten der damaligen Zeit entstand. Das erste Mal war um 1883 die Rede vom belgischen Griffon, schon wenige Jahre später, um die Jahrtausendwende, hatte die Rasse schon Kultstatus erreicht und wurde nicht nur in Belgien, sondern auch darüber hinaus immer beliebter.

Allgemeines Erscheinungsbild

Beim belgischen Griffon handelt es sich um einen kleinen Begleithund, der sich elegant bewegt und auch einen ausgewogenen Körperbau besitzt. Die Haare des belgischen Griffons sind kurz und etwas rauh, zudem ist das Fell, das beim belgischen Griffon schwarz oder schwarz mit loh ist, gekraust. Die Körperlänge des Hunde deckt sich in etwa mit der Widerristhöhe. Im Gegensatz zum eigentlich sehr kleinen Körper des Hundes ist der Kopf sehr groß und ausdrucksstark. Der obere Teil des Kopfes ist rund und etwas breiter, die Stirn ist gewölbt. Als klein, aber durchaus hoch, sind die Ohren zu beschreiben, der Hals ist von mittlerer Länge und mündet ohne auffällige Übergänge in die Schultern. Die Rute wird beim belgischen Griffon hoch getragen, eine eingerollte Rute gilt als Fehler.

Verhalten und Charakter

Der belgische Griffon ist ideal als Familienhund geeignet. Er ist treu, kinderlieb und auch im Umgang mit anderen Hunden verträglich. Der belgische Griffon benötigt nicht übermäßig viel Auslauf. Dennoch kann sein Wesen als aufgeweckt und angenehm beschrieben werden. Besonders erwähnenswert ist allerdings die für diese Rasse typische Neugierde. 

Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis

Obwohl es sich um einen sehr aufgeweckten Hund handelt, verlangt der belgische Griffon keine große Action. Er stellt nur geringe Ansprüche was den Auslauf angeht, kann also auch problemlos in einer Wohnung gehalten werden und ist auch für die Stadt geeignet. Für seine große Liebe zu Spielen und Denkspielen ist der intelligente Hund aber auf jeden Fall zu haben - ob drinnen oder draußen. 

Erziehung

Der belgische Griffon ist lebhaft, aber dennoch leicht zu erziehen. Er geht eine enge Bindung mit seinen Menschen ein, es zeichnen ihn  Zutraulichkeit und Aufmerksamkeit aus und er ist bei richtiger Erziehung sehr gehorsam. Deshalb ist er auch ein empfehlenswerter Hund für Familien mit Kindern. Auch der Umgang mit Artgenossen kann beim belgischen Griffon als unkompliziert bezeichnet werden. 

Pflege

Auch bei der Pflege ist der belgische Griffon ein sehr unkomplizierter Hund. Sein Fell muss aufgrund der kurzen Haare nur selten gebürstet werden und ist somit äußerst pflegeleicht. Dagegen sollte man dem buschigen Bart des belgischen Griffon besondere Pflege zu Teil werden lassen und ihn etwas öfter kämmen und sauber machen.  

Krankheitsanfälligkeit / Häufige Krankheiten

Problematik der kurznäsigen Rassen, Hornhautentzündung.

Hätten Sie's gewusst

Welpen kommen meist nur per Kaiserschnitt zur Welt. Grund ist der rundliche Schädel des belgischen Griffon, der bei der Geburt oft für Komplikationen sorgt. 

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu einzelnen Hunderassen sowie Adressen von eingetragenen VDH-Züchtern.

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)
Geschäftsstelle
Westfalendamm 174
44141 Dortmund
Deutschland
Tel.: 02 31 56 50 00
Fax: 02 31 59 24 40
E-Mail: info@vdh.de
Internet: www.vdh.de

VDH-MITGLIEDSVEREINE

Verband Deutscher Kleinhundezüchter e.V. Herbert Heim
Stettiner Str. 25
90522 Obersbach-Altenberg, Deutschland
Tel.: 09 11 7 84 86 45
Fax: 09 11 7 84 86 44
E-Mail: info@dogs4you.de
Internet: www.kleinhunde.de
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren