American Staffordshire Terrier

Die Rasse ist als American Staffordshire Terrier seit 1972 offiziell anerkannt. Erfahren Sie im Steckbrief alles zu Verhalten, Charakter, Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis, Erziehung und Pflege der Hunderasse American Staffordshire Terrier.
 
© Image courtesy of Maggie Smith at FreeDigitalPhotos.net
Der Amerikan Staffordshire Terrier besitzt eine immense Kraft und muss frühzeitig lernen, diese unter Kontrolle zu halten.

American Staffordshire Terrier

 
Widerristhöhe: 43 bis 48 cm
Gewicht: 18 bis 30 kg
Alter: 10 bis 12 Jahre
Ursprungsland: USA
Fell: kurz, glänzend
früher: Hütehund, Jagdhund
  • Bewegungsdrang: hoch
  • Erziehungsaufwand: mittel
  • Pflegeaufwand: gering
  • Zeitaufwand: hoch
  • Klassifikation: FCI Gruppe 3: Terrier, Sektion 3: Bullartige Terrier
     
Die Rasse ist als American Staffordshire Terrier seit 1972 offiziell anerkannt, zuvor war sie unter verschiedenen Namen bekannt, darunter Pit Bull Terrier, Yankee Terrier und Stafford Terrier, wodurch es zu zahlreichen Verwechslungen mit anderen Rassen kam. Laut Überlieferung kamen die Vorfahren der Rasse etwa 1860 mit britischen Einwanderern in die USA und wurden bei Hundekämpfen und als Wachhund auf den Farmen eingesetzt. Erst Anfang des 20. Jahrhunderts begann man, die Rasse vor allem als Showhund für Ausstellungen zu züchten.

Allgemeines Erscheinungsbild

Der American Staffordshire Terrier ist für seine Größe ausgesprochen muskulös, hat einen kurzen Rücken und eine tiefe Brust. Zugleich wirkt er aber auch sehr beweglich und wendig. Er hat einen breiten, keilförmigen Kopf und ein starkes Gebiss. Typisch sind auch die halbaufgerichteten Ohren. Das Fell ist kurz, glänzend und fühlt sich steif an. Laut Rassestandard ist jede Farbe und Mischung erlaubt, jedoch sollte die Farbe Weiß nicht mehr als 80 Prozent des Körpers bedecken.

Verhalten und Charakter

Der American Staffordshire Terrier wird heute hauptsächlich als Familienhund und Wachhund gehalten. Er gilt als ausgesprochen intelligent, verspielt und anhänglich. Seinen Besitzern gegenüber zeigt er eine bedingungslose Loyalität und große Sanftmut gegenüber Kindern. Charakteristisch für diesen Hund ist seine Tapferkeit in Gefahrensituationen. Aufgrund seiner natürlichen Neigungen ist eine Ausbildung zum Schutzhund nicht nötig und auch nicht empfehlenswert.

Beschäftigungs- und Bewegungsbedürfnis

Der American Staffordshire Terrier ist ein echtes Arbeitstier, das beschäftigt und bewegt werden will. Wichtig ist dabei, diesem Hund frühzeitig den Kontakt und das Spiel mit anderen Hunden zu ermöglichen, damit er gut sozialisiert wird. Er eignet sich hervorragend für die verschiedenen Hundesportarten, auch als Rettungshund zeigt er großes Talent.

Erziehung

Der Amerikan Staffordshire Terrier besitzt eine immense Kraft und muss frühzeitig lernen, diese unter Kontrolle zu halten, und braucht deshalb eine starke Hand. Da der Hund ausgesprochen intelligent ist, weiß er die Schwächen seines Halters auszunutzen und testet auch immer wieder seine Rangordnung aus. Für den Welpen sind Sozialisierungsstunden ausgesprochen wichtig, der Besuch einer Hundeschule ist bei dieser Rasse auch für Hundekenner ein Muss. 

Pflege

Das Fell dieses Hundes ist ausgesprochen pflegeleicht und beinahe selbstreinigend, sodass der Halter nur selten zur Bürste greifen müsste. Er sollte es dennoch regelmäßig tun, um den Hund an die Pflege zu gewöhnen.

Krankheitsanfälligkeit / Häufige Krankheiten

Vereinzelt kann es zu Herzschwächen und HD kommen.

Hätten Sie's gewusst

Der American Staffordshire Terrier gehört in fast allen Bundesländern Deutschlands zu den Listenhunden, die umgangssprachlich auch Kampfhunde genannt werden. Zucht und Import der Rasse sind verboten. Unter den Experten ist dies jedoch umstritten, ein übersteigertes Angriffs- und Kampfverhalten konnte bisher nicht nachgewiesen werden. Im Schweizer Kanton Wallis ist die Neuanschaffung der Rasse seit 2006 verboten.

Hier erhalten Sie weitere Informationen zu einzelnen Hunderassen sowie Adressen von eingetragenen VDH-Züchtern.

Verband für das Deutsche Hundewesen (VDH)
Geschäftsstelle
Westfalendamm 174
44141 Dortmund
Deutschland
Tel.: 02 31 56 50 00
Fax: 02 31 59 24 40
E-Mail: info@vdh.de
Internet: www.vdh.de

VDH-MITGLIEDSVEREINE

1. American Staffordshire Terrier Club e.V. Petra Kriegerowski
Berliner Str. 125
10713 Berlin, Deutschland
Tel.: 0 30 89 74 81 13
Internet: www.1astc.de

Deutscher Club für Bullterrier e.V. Daniela Dobmeier
Am Waldweg 6
75173 Pforzheim, Deutschland
Tel.: 0 72 31 7 34 75
E-Mail: daniela@dog-support.de
Internet: www.dcbt.de

Gesellschaft der Bullterrier-Freunde e.V. Ortlieb Lothary
Im Dorfe 18
99438 Possendorf, Deutschland
Tel.: 0 36 43 80 85 80
Fax: 0 36 43 90 91 21
E-Mail: lothary@t-online.de
Internet: www.gb-f.de
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren