Grundlagen und Grundkommandos

Geduld ist eine Tugend

Um einem Hund die wichtigsten Kommandos beizubringen braucht man viel Geduld. Welche Bedeutung die Stimme bei der Hundeerziehung hat erfahren Sie hier.

Menschen und Hunde "sprechen" zwei unterschiedliche Körpersprachen. Zwar können sie teilweise intuitiv erkennen, was der andere meint. Meistens sind aber beide überfordert.
  weiter >

Warum reagiert ein Hund nur auf das „Hier", ein anderer ausschließlich auf „Komm"? Weil das pure Wort für ihn keinerlei Bedeutung hat. Wer das berücksichtigt, tut sich viel leichter in der Erziehung.
  weiter >

Anzeige

Ein Hund ist glücklich, wenn er "arbeiten" darf. Doch die Voraussetzung dafür ist, dass Mensch und Hund miteinander kommunizieren können.
  weiter >

Kein Hund bleibt gern allein. Doch ihn immer und überall hin mitzunehmen ist unmöglich. Deshalb gehört das disziplinierte Alleinbleiben zur Grunderziehung. Wie lange diese Wartezeit allerdings höchstens sein darf, darüber gibt es unterschiedliche Meinungen.
  weiter >

So lernt der Hund alleine zu bleiben

Der Hund ist ein Rudeltier, das immer in Kontakt mit seiner Meute bleiben will. An die Einsamkeit müssen Sie ihn erst Schritt für Schritt gewöhnen.
  weiter >

Halsband und Leine sind für den Hund keine natürliche Sache, doch ohne geht es heute leider nicht mehr. Damit die Leinenführigkeit schnell klappt, sollten Sie vor allem mit positiver Bestärkung arbeiten.
  weiter >

Ob Ihr Hund nun wieder Ihren Lieblingssessel besetzt oder jeden Dreck vom Boden auffrisst. Ihr Hund muss verstehen lernen, was „Nein!“ bedeutet.
  weiter >

Sie wollen beim Gassigehen bei Gelegenheit schnell zum Bäcker. Hier erfahren Sie, wie Sie ihrem Hund beibringen, ruhig auf Sie zu wartet.
  weiter >