Hundepizza-Variante 1 | PARTNER HUND Magazin

Hundepizza-Variante 1

Mit einer Hunde-Pizza bringen Sie Ihren Vierbeiner nicht nur auf einen neuen Geschmack sondern garantiert auch in Urlaubsstimmung.
 
 
Rezept für eine Hunde-Pizza © Tim Reckmann/pixelio.de
Lust auf Pizza? Auch Hunde können sie genießen.

Variante 1

Zutaten: 100 g Pedigree Mixer, 8 TL Pedigree Dosennahrung, 2 Eier, 1 Karotte, Petersilie, Hühnchen-Fleisch, 1 Pedigree Rice Pops.

Zubereitung: Das Hühnchenfleisch gründlich abkochen. Das weiße Fleisch ablösen und in kleine Stücke schneiden. Darauf achten, dass keine Knochen darunter sind. Die Karotte gründlich schälen und in kleine Scheiben schneiden. 4 TL Pedigree Dosennahrung im Mixer fein zerkleinern. Die Petersilie gründlich waschen und zerschneiden. Den Pedigree Rice Pop in kleine Stücke zerbröseln. 4 TL Pedigree Dosennahrung, die Eier und Pedigree Mixer in eine Schüssel geben und zu einem Teig verarbeiten. Daraus einen Pizzaboden formen, auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 45 Minuten bei 175 Grad Celsius im Backofen fest werden lassen. Wenn der Pizzaboden fertig und komplett abgekühlt ist, diesen mit der zerkleinerten Dosennahrung bestreichen. Mit der Karotte, dem Hühnerfleisch und den Rice Pops garnieren. Zum Schluss alles mit Petersilie bestreuen - fertig!



Foto: © Tim Reckmann/ www.pixelio.de
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren