Erwachsener Hund

Ernährungstipps für jede Hundegröße

Hund ist nicht gleich Hund: Nicht nur beim Aussehen, sondern bei der Frage, was gefüttert wird. Und was ist eigentlich für den Hund giftig?

Das darf der Hund nicht fressen

Nur Hundefutter erlaubt

Mancher Hundehalter kann dem Dackelblick nicht widerstehen und teilt sein Essen mit dem Hund. Doch diese Liebe schlägt dem Vierbeiner auf den Magen oder bringt ihn schlimmstenfalls sogar um.
  weiter >

Grundregeln der Hundeernährung

Grundregeln der Hundeernährung

Hund ist nicht gleich Hund: Nicht nur bei der Frage was gefüttert wird, sondern auch beim "Wann" und "Wie oft", sollte man die Besonderheiten der Vierbeiner beachten.
  weiter >

Anzeige

Hundeernährung: kleine Sünden sind erlaubt

Das richtige Futter für den Hund

Kleine Sünden machen das Leben doch erst schön. Das gilt auch für den Hund – aber nur, wenn er gesund ist. Dann schadet der Löffel Vanilleeis oder das Stückchen Leberwurst dem Vierbeiner auch nicht.
  weiter >

Grillreste können Hunde das Leben kosten

Grillreste können Hunde das Leben kosten

Viele Hundehalter lassen ihr Tier an der Grillsaison teilhaben und teilen mit dem Vierbeiner Steaks und Grillwürste. Damit tun sie ihrem Hund aber keinen Gefallen, sondern bringen ihn schlimmstenfalls in Lebensgefahr.
  weiter >

Nahrungsergänzungsmittel für den Hund vorsichtig dosieren

Der Heimtiermarkt boomt – vor allem auf dem Sektor der Futtermittel. Doch Vorsicht: Manche Produkte schaden mehr, als sie nützen!
  weiter >

Ernährungstipps für kleine Hunde

Ein kleiner Hund braucht nicht automatisch weniger Futter. Wie bei allen Vierbeinern, sind auch bei den Minis der Grad der Aktivität und das Temperament ausschlaggebend.
  weiter >

Ernährungstipps für große Hunde

Große Hunde brauchen nicht nur mehr, sondern auch anderes Futter als kleine Artgenossen. Außerdem altern sie deutlich schneller.
  weiter >

Einseitige Ernährung des Hundes vermeiden

Einseitige Ernährung des Hundes vermeiden

Die tägliche Dosis Kalzium ist wichtig, damit sich der Welpe richtig entwickelt und der erwachsene Hund gesund bleibt. Allerdings ist nicht nur ein Mangel, sondern auch eine Überdosierung gefährlich.
  weiter >