Hautkrankheiten beim Hund

Wenn es juckt und der Hund viel kratzt

Hautkrankheiten sind auch bei Hunden keine Seltenheiten. Auch Vierbeiner können unter dem Fell Hautausschläge bekommen oder gar Ekzeme bilden. Erfahren Sie alles zur Krankheitsentstehung und –entwicklung, Symptomen und Prognosen von Allergisches oder atopisches Ekzem, Allergisches Kontaktekzem, Cheyletiellosis, Demodikose, Herbstgrasmilben, Pemphigus und Skabies. Außerdem kann ein Hund auch an einer Futtermittelallergie leiden.

Neues Medikament hilft

Jucken und kratzen bei Hunden

Der Hund kratzt, knabbert, beißt und scheuert sich. Juckende Körperstellen können für Hund und Besitzer zu einer großen Belastung werden. Ob chronisch, saisonal oder akut - in allen Fällen ist eine schnelle Lösung gefragt und idealerweise kortisonsfrei.  weiter >

Krankheitsbild Skabies

Krankheitsbild Skabies

Eine Hautkrankheit, die in den letzten Jahren immer wieder verhäuft auftrat, ist Skabies. weiter >

Anzeige

Krankheitsbild Pemphigus

Krankheitsbild Pemphigus

Pemphigus – eine nicht zu unterschätzende autoimmun vermittelte Dermatose beim Hund. weiter >

Krankheitsbild Herbstgrasmilben

Krankheitsbild Herbstgrasmilben

Im Sommer und Herbst haben die Herbstgrasmilben Saison. Zur Plage werden nicht die ausgewachsenen Milben, sondern deren orangefarbenen Larven. weiter >

Futtermittelallergie beim Vierbeiner

Futtermittelallergie beim Hund

Hunde können, ähnlich wie wir Menschen, auch auf Nahrungsmittelbestandteile reagieren. weiter >

Krankheitsbild Demodikose

Krankheitsbild Demodikose

Haarbalgmilben gehören zur normalen Hautfaune des Hundes. Bei geschwächtem Immunsystem und Stress, können sich die Milben schlagartig vermehren. weiter >

Krankheitsbild Cheyletiellosis

Krankheitsbild Cheyletiellosis

Die "wandernden Schuppen" sind eine entzündliche Hauterkrankung, welche auch auf den Menschen übertragbar ist. weiter >

Krankheitsbild Allergisches Kontaktekzem

Krankheitsbild Allergisches Kontaktekzem

Eine allergische Hauterkrankung, die zwar seltener auftritt, aber auch nicht unterschätzt werden sollte. weiter >