Krankheitsbild Laryngitis | PARTNER HUND Magazin

Krankheitsbild Laryngitis

Heiserkeit – ein nicht zu unterschätzendes Symptom. Es kann sich bereits um ein Zeichen für eine fortschreitende Laryngitis handeln.
 
Krankheitsbild Laryngitis © Thomas Brodmann / animals-digital.de
Es muss die Grundkrankheit beseitigt werden, anschließend verschwindet die Laryngitis fast wie von selbst.

Definition

Eine Laryngitis ist eine akute bzw. chronische Entzündung des Kehlkopfs. Diese Erkrankung kann sich auf den gesamten oberen Respirationstrakt ausbreiten.

Krankheitsentstehung und -entwicklung

Ausgelöst wird die Krankheit durch ständiges Bellen, eine virale Infektion (z.B. Zwingerhusten), reizende Gase, Staub, Fremdkörper oder ständiges Ziehen an der Leine (das Halsband reizt dabei den Kehlkopf).

Klinisches Bild - Symptome

Beim Einatmen von kalter Luft oder beim Trinken von kaltem Wasser kommt es zu einem lauten, kräftigen und kurzen Husten. Das Allgemeinbefinden scheint nicht weiter gestört zu sein. Die Tiere nehmen auch weiterhin Futter auf, wobei dadurch wieder Husten ausgelöst wird. Mit der Zeit wird die Stimme heiser und es kann sogar zum kompletten Stimmausfall kommen.

Prognose

Ist die Laryngitis akut, so ist die Aussicht auf eine Heilung gut. Dabei muss die Grundkrankheit beseitigt werden, anschließend verschwindet die Laryngitis fast wie von selbst. Ist die Erkrankung jedoch schon chronisch geworden, so ist die Prognose vorsichtig einzustufen.
 
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren