TTouch-Practitioner | PARTNER HUND Magazin

TTouch-Practitioner

TTouch-Practitioner versuchen, Tiere durch spezielle Berührungen körperlich, geistig und seelisch ins Gleichgewicht zu bringen.
 
 
© animals-digital.de

Berufsbild

Neben Tieren mit chronischen Beschwerden und Verhaltensstörungen werden auch gesunde Tiere, vor allem Pferde, Hunde und Katzen, mit dieser ganzheitlichen Methode behandelt. Practitioner mit entsprechender Ausbildung können gegen Bezahlung Einzeltherapiestunden oder Eintageskurse für Gruppen abhalten, in denen die Kunst des Tellington-Touch (TTouch) erlernt werden kann.

Bewerbung und Schulung

Voraussetzung ist ein insgesamt dreijähriger Ausbildungskurs bei der TT.E.A.M.-Gilde, in dem das Basiswissen, die Konzepte der TT.E.A.M.-Arbeit, der Tellington-Touch, Übungen, praktische Erfahrungen und technisches Training vermittelt werden. Die Ausbildung beinhaltet sechs Trainingsblöcke (zwei pro Jahr) von jeweils fünf bis sechs Tagen Dauer. Der Interessierte muss sich erst nach dem ersten Kursblock entscheiden, ob er die gesamte Ausbildung absolvieren möchte.

Voraussetzungen

Freude am Umgang mit Pferden oder Hunden bzw. Kleintieren sowie ein grundsätzliches Interesse an "alternativen" Methoden. Wer mit Pferden arbeitet, sollte möglichst mehrere Reitstile beherrschen.

Besonderheiten

Die Zahl derer, die sich als ausgebildeter Practitioner ihren vollen Lebensunterhalt verdienen, ist äußerst gering. Die meisten Absolventen benutzen ihren Abschluss dazu, nebenberuflich bezahlte Kurz-Lehrgänge abzuhalten.

Adressen

Ausbildung in Deutschland und Allgemeines über TT.E.A.M.:
Büro der TT.E.A.M.-Gilde
Hassel 4
D-57589 Pracht
Email: Gilde@T-online.de
Internet:  http://www.tteam.de

Ausbildung in der Schweiz:
Mascot Ausbildung
CH-8566 Ellighausen
http://www.mascot-ausbildung.ch
Ausbildung in Österreich:
Martin Lasser
Spitalgasse 7
A - 2540 Bad Vöslau
http://www.martinlasser.at/
Mehr zum Thema
Das könnte Sie auch interessieren