Berufe mit Hund

Mit Hunden arbeiten

Sie lieben Hunde und wollen sich nicht nur privat, sondern auch beruflich mit den felligen Vierbeinern beschäftigen? Dann haben wir gute Nachrichten für Sie! Es gibt einige Berufe, die mit Hunden zu tun haben. Einerseits gibt es zum Beispiel den klassischen Tierpfleger oder auch den Wachmann mit Hund, diese Berufe kommen täglich direkt mit den Tieren in Kontakt. Als Tierfotograf wiederum, haben Sie die Hunde vor der Linse und können dann in den Bildern schwelgen. Wobei ein Hund als Fotomodell bestimmt nicht leichter zu dirigieren ist als ein Mensch. Als Fachjournalist können Sie sich der Welt der Hunde zuwenden und sich ein breites Wissen über die Vierbeiner aneignen, Skandale aufdecken und tolle Geschichten veröffentlichen. Welche Berufe es noch gibt, sehen Sie hier.

Der Beruf eines Hundesitters beschränkt sich nicht nur auf das Gassiführen des Hundes. Hier erfahren Sie mehr zum Hundesitter. weiter >

Was man als Tierfotograf braucht? Das Gespür für den richtigen Moment und eine Menge Geduld.
  weiter >

Anzeige

Der Hundeschulleiter muss sich genauso gut in der Psychologie des Menschen wie des Hundes auskennen und sich stets darin fortbilden. Hier erfharen Sie mehr über die Ausbildung, Voraussetzungen und das Berufsbild. weiter >

Der Betreiber einer Tierpension verbindet Tierliebe mit Dienstleistung und Unternehmergeist. Hier erfahren Sie mehr zum Berufsbild des Tierpensionleiters. weiter >

Hier erfahren Sie mehr über den Weg zu dem Traumberuf des Hundeprotait-Maler. weiter >

Der Tierarzt muss nicht nur gut mit Tieren umgehen können, sondern auch mit Menschen, nämlich den Tierbesitzern.
  weiter >

Früher hieß der Groomer Hundefriseur. Mehr zu dem Beruf des Hundefriseurs erfahren sie hier. weiter >

Hinter den Tricks der tierischen Filmstars von Kommissar Rex bis Willy Wuff steckt die Arbeit eines professionellen Filmtiertrainers. Mehr über den Beruf des Filmtrainers erfahren Sie hier. weiter >