Die Hund-Mensch-Beziehung

Es gibt immer zwei Seiten

Entweder man ist ein Hundemensch oder ein Katzenmensch - heißt es. Dann gibt es natürlich noch die Personen, die beide alle Haustiere finden. Doch auch unter den Hundefreunden gibt es unterschiedliche Typen, die die Hund-Mensch-Beziehung unterschiedlich beeinflussen. Es ist vor allem nicht leicht, wenn jemand Angst vor den Tieren hat. Dann müssen sie lernen, sich richtig zu verhalten - und die Hundehalter auch.

Wer Angst vor Hunden hat, macht häufig Fehler, die erst zu gefährlichen Situationen führen. Sie müssen lernen, sich richtig zu verhalten - und die Hundehalter auch.
  weiter >

Spielkamerad, Sportsfreund, Schmusetier. Hunde sind gut für den Menschen. Doch das heißt noch lange nicht, dass Menschen auch immer gut sind für Hunde. Eine Psychologin der Universität Bonn hat in einer umfangreichen Studie die wechselseitige Beziehung zwischen Mensch und Hund untersucht. Dabei hat sie drei Haupttypen von Hundehaltern ausgemacht.
  weiter >

Anzeige

Das Glück kommt auf vier Pfoten... und dann läuft alles von allein: Einer Studie zufolge sind Hunde ideale Wegbereiter für einen Flirt.
  weiter >